AktuellesProjekt21

Vollendung der Demokratiepassage

By 21. Mai 2021Juni 7th, 2021No Comments

Passage der Demokratie, Sorge 24, wird vollendet!

Nun ist es so weit, die Passage der Demokratie wurde am Dienstag nach Pfingsten vollendet.
Damit schließt die Kunstzone Gera e.V. ein wichtiges öffentliches Kunstprojekt mit 182 Gera Kinder und Jugendlichen ab. Das wurde möglich durch die Förderung des Bundesprogrammes Demokratie leben!

2020

Die Passage war schon jahrelang in einem schmuddeligen Zustand. Verdreckt, Spinnweben, Schmierereien. Einfach depressiv. Das wollte die Kunstzone ändern. So wurde zunächst 2020 im ersten Lockdown die linke Seite (von der Sorge aus gesehen) in Angriff genommen. Kinder und
Jugendliche der Grundschule “Am Bieblacher Hang” Gera des Goethe-Gymnasium Gera, Rutheneum seit 1608 und der Pfortener Grundschule Gera (insgesamt 129!) wirkten an der ersten Phase mit und steuerten Ihre Bilder für die Collagentafeln bei. Im Vorfeld strich die Kunstzone Gera e.V., in enger Abstimmung mit der Stadt Gera, den linken Teil der Passage neu, damit die Arbeiten der Kinder respektvoll präsentiert werden konnten.
Dadurch bekam die Passage einen neuen, auch inhaltlichen, Drive. Plötzlich blieben Leute stehen, die früher nur schnell durchwollten, um sich die Bilder zu betrachten. Und plötzlich war auch das Thema Demokratie in der Öffentlichkeit, genau da, wo es hingehört! Und all das passierte in der ersten Lockdown Welle. Deshalb konnte es auch nur eine öffentliche Übergabe im kleinsten Kreise geben.
Schade, gerade für die Kinder und Jugendlichen, wäre das eine große Sache gewesen, sind sie doch die am meisten Beschränkten durch die Pandemie. Und deshalb brauchen wir gerade ihre Stimme, weil diese so wichtig ist, und zwar für die Zukunft unseres Landes. Um es anders zu formulieren: wir vermissen die glaubhafte Anerkennung dieser Stimme durch die Politik.

2021

Und nun der zweite Schritt. Und wieder im Lockdown. Die rechte Seite, wird vollendet. Sie besteht nicht aus Tafeln, sondern aus Scheiben, die der Passage die Führung geben. Darauf interpretieren die Kinder in Wort und Schrift, das Thema Demokratie. Dieses Mal mit dabei: Kinder der Bergschule und des Zabel Gymnasiums. Diese Mal 53 Schüler. Und das ist das erstaunliche Ergebnis: 182 Kinder waren insgesamt beteiligt, also darauf kann Gera ein bisschen stolz sein, wir sind es wie Bolle!

Zu Pfingsten wurde auch die rechte Seite von den Schmierereien befreit und neu gestrichen. Am Dienstag begann frühmorgens die Montage. Um 15.00 Uhr wurde die Passage der Öffentlichkeit übergeben.

P.S.: unser Dank gilt den hervorragenden Lehrerinnen der Schulen, sowie den kompetenten Sozialarbeiter/innen des Zabel Gymnasiums und der Bergschule, der Stadt Gera und natürlich: Demokratie leben!

Sven Schmidt, Maler/Grafiker, Vorsitzender Kunstzone Gera e.V